Sie befinden sich hier: Home > Rezepte > Bison Entrecòte

Bison Entrecòte

Bison Entrecòte, [Das Entrecôte (französisch entre „zwischen“, côte „Rippe“) ist ein Steak aus dem Zwischenrippenstück oder der Hochrippe des Rindes].

Es war mein 1. Versuch, wir wollten einfach mal wissen, wie Bisonfleisch schmeckt.

Also ein Stück von ca. 250g gekauft, im Internet Rezepte gesucht und nach unserem Geschmack abgewandelt.

Hier mein Rezept:

Zutaten:  250g Fleisch, 1 Sträußchen Rosmarin, Pfeffer und Salz

Als Beilage: Kroketten und eine Soße aus Mischpilzen aus der Dose mit Sahne verfeinert.

Das Fleisch auf beiden Seiten ca. 1 Min. scharf anbraten,

inzwischen den Herd auf 100° vorheizen, dann das Fleisch auf den Rost legen etwas pfeffern und salzen und mit dem Rosmarin

ca. 1/2 Stunde garen lassen.

In der Zwischenzeit die Pilze anbraten und eine sämige Soße herstellen, die Kroketten hab ich in der Pfanne gemacht.

Das Ergebnis konnte sich sehen lassen und es war ganz so, wie wir es gern essen, nämlich fast durch, es war sehr zart.

Der Geschmack ist ähnlich dem Rind aber etwas in die Richtung von Wild, uns hat es sehr gut geschmeckt.

Die ganze Geschichte hat nur einen Pferdefuß, das Fleisch ist recht teuer,

unseres war im Angebot und hatte einen Kilopreis von 29,99€, statt 45,00€.

Tags: , , ,

5 Kommentare to “Bison Entrecòte”

  1. Kerstin sagt:

    Sieht sehr lecker aus, aber der Preis würde uns auch abschrecken…

  2. Barbara sagt:

    Hi sieht sehr gut aus und warum soll man sich das nicht mal gönnen. Ihr seid sicher satt geworden und wenn man essen geht ist es auch nicht billig und man isst meist mehr als nötig.
    Wie machst du die Kroketten inder Pfanne?

    Schau mal auf meine Seite, da gibt es Wildkräuter-rezepte
    Herzliche Grüße Barbara

    • Karin sagt:

      Da hast du Recht, wir werden das sicher noch öfter machen. Die Kroketten mach ich mit etwas Rapsöl oder Butterschmalz und dann immer schön wenden.
      Danke für die schönen Rezepte, da such ich mir auch mal was raus.
      Liebe Grüße Karin

  3. Mensch, jetzt guck ich so oft, aber der Büffel, das Bison *grins* ist mir doch glatt entgangen.
    War bestimmt sau lecker und mal was anderes.

Pflanze Deine Antwort hier