Sie befinden sich hier: Home > Allgemein, Garten, Pflanzen > Frühling, wo bleibst du?

Frühling, wo bleibst du?

schneeterasse

Ich versteh ihn ja, bei diesem Schnee und Winterwetter möchte er sich noch nicht blicken lassen.

Vielleicht kann ich ihn ja mit meinen Bildern und Versen hervorlocken.

schneeglöckchen weiße_christrose christrose winterlinge

Zuerst die, denen der Schnee nicht viel anhaben kann, Schneeglöckchen, Christrose und Winterlinge.

Auch die „Stinkende Nieswurz“, eine Verwandte der Christrose ist nicht so kälteempfindlich.

stinkende nieswurz-2 stinkende nieswurz stinkende nieswurz 2 stinkende nieswurz 4

Frühling lässt sein blaues Band

Frühling lässt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land
Veilchen träumen schon,
Wollen balde kommen
Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist’s!
Dich hab ich vernommen!

Eduard Mörike

iris                                     tulpe

Wenn dann die Sonne den Schnee aufgeleckt hat, zeigen sich auch noch viele andere Frühlingsblüher, so die Narzissen, Krokusse, Tulpen, 

narzisse klein narzisse im topf

krokus-3  krokus gelb

fransentulpe papageitulpen tulpe blüte

tulpen und

die Kuhschelle   „Die Form der halb geschlossenen Blüte ähnelt einem Glöckchen oder auch einer Kuhschelle. Die Verkleinerungsform „Kühchen“ hat zur Bezeichnung „Küchen“-Schelle geführt. Eine ähnliche Herleitung gilt für den wissenschaftlichen Gattungsnamen Pulsatilla, der sich vom lateinischen Wort pulsare für schlagen, läuten ableitet.“ Quelle „Wikipedia“

kuhschelle-kolberg   kuhschelle 2

Auch die kleinen, fast unscheinbaren blühen im Frühling

das Lungenkraut, bei dem die Blüten ihre Farbe wechseln

lungenkraut 1 lungenkraut 2

Leberblümchen und Scilla

leberblümchen und veilchen Scilla oder Blausternchen

Traubenhyazinthe und Lerchensporn

traubenhyazinthe lerchensporn

und auch einige Sträucher blühen,

der Winterjasmin, die Forsythie, von der ich eine weiße Form habe und die Zierjohannisbeere

winterjasmin

weisse fortsythie weisse fortsythie 2

zierjohannisbeere 2

osterglocken

Frühlingsgedicht

Als dann der Frühling im Garten stand,
das Herz, ein seltsam Sehnen empfand,
und die Blumen und Kräuter und jeder Baum
wachten auf aus dem Wintertraum,
Schneeglöckchen und Veilchen hat über Nacht
der warme Regen ans Licht gebracht,
aus Blüten und dunkler Erde ein Duft
durchzog wie ein sanftes Rufen die Luft.

Shelley Percy Bysshe (1792-1832)

 

Und um das Alles und mehr zu genießen, leben wir in unserem Garten nach diesem Motto:

gärtnerschild

Tags: , , , , ,

4 Kommentare to “Frühling, wo bleibst du?”

  1. diegermanen sagt:

    hallo Karin, wo nimmst Du nur die viele Zeit her, du bist eine gute Oma, ein guter Fotograf, eine gute Gärtnerin, als Autorin dieser Seiten bist Du Spitze, dein Hänschen kommt auch nicht zu kurz, sag hat Dein Tag mehr als 24 Stunden, man kann viel lernen von Dir, danke ,mach weiter so, wenn es denn Erholung für Dich ist, liebe Grüße von uns aus Potsdam.

  2. gafi1 sagt:

    Wow…was für tolle Blumenbilder, sehr schön, ich bin echt begeistert. Ich liebe den Frühling ;). lg Gabi

Pflanze Deine Antwort hier